BV - Mai 2019

Anträge & Anfragen Mai 2019

Anfragen der BV-Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur 41. Sitzung der Bezirksvertretung Mengede am 8.5.2019:

Integrationsprojekt Wohngebäude Erdbeerfeld 2 im Stadtbezirk Mengede

zu Beginn der Belegung der neuen Wohnanlage Erdbeerfeld 2 waren Probleme mit der Müllentsorgung entstanden. Den Beschwerden aus der Anwohnerschaft hatte sich Hr. Kunstmann angenommen.
Hierbei war festgestellt worden, dass für die Klärung von Mieterangelegenheiten und Problemen in der Liegenschaft nicht, wie bei der Einweihung vorgegeben, das lokale DOGEWO-Büro in Mengede zuständig ist.
Ansprechpartner ist das DOGEWO-Büro Landgrafenstraße. Dieses liegt jedoch weit entfernt, eine regelmäßige Begehung kann so nicht gewährleistet werden.
Für sonstige persönliche Mieterangelegenheiten, insbesondere bei zugewanderten Mietparteien, konnte das Büro „Lokal Willkommen“ in Westerfilde als Ansprechpartner gewonnen werden. Kontakte zu Mietparteien bestehen bereits.

Um eine intensivere, sozialintegrative Begleitung der Bewohnerschaft zu ermöglichen, bittet die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen die Verwaltung zu prüfen, ob ein Integrationsprojekt in Anlehnung an ein realisiertes Projekt der Uni Duisburg auch in Mengede zum Tragen kommen könnte. Kern des Beispielprojekts in Duisburg ist, kostenlose Mietverträge mit Studierenden (z.B. der Sozialarbeit, Sozialpädagogik) zu schließen, die als Gegenleistung mit der Mieterschaft Integrationsarbeit betreiben. Angesprochen werden hier insbesondere das Wohnungsamt, die DOGEWO als Vermieter und Vertreter der Universität Dortmund oder Fachhochschule Dortmund.

nach oben


Beleuchtung am Wohngebäude Erdbeerfeld 2 im Stadtbezirk Mengede

die Fassade und der Laubengang des Gebäudes Erdbeerfeld 2 ist nachts stark beleuchtet.
Anwohner und Autofahrer auf der Mengeder Straße haben Beschwerden geäußert.
Auch seitens der Bewohner wird die Beleuchtung in den Nachtstunden als schlafstörend empfunden.

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der BV Mengede bittet dies zu überprüfen und die Lichtstärke zu reduzieren, sofern nicht Sicherheitsstandards unterschritten werden.

nach oben


Antrag der BV-Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur 41. Sitzung der Bezirksvertretung Mengede am 8.5.2019:

Berichterstattung zu den Heckrindern im NSG Siesack

am Freitag, 22.März 2019, wurden 15 Heckrinder im Naturschutzgebiet Siesack auf offenem Feld durch den für diese Tiere zuständigen Landwirt getötet – darunter auch Mutterkühe, deren Kälber anschließend abtransportiert wurden. Dieses Vorgehen hat in der Dortmunder Bevölkerung heftige Reaktionen von Unverständnis bis Empörung verursacht, wie zahlreiche E-Mails, WhatsApp-Nachrichten, Telefonate und Gespräche, die B90/Die Grünen in den folgenden Tagen erhalten bzw. geführt haben, belegen. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der BV Mengede bittet daher, um Einladung eines Berichterstatters aus dem Umweltamt, um mehr über die genaueren Hintergründe dieser Aktion zu erfahren. In diesem Zusammenhang bitten wir auch um Auskunft darüber:

  • welche Überlegungen dazu geführt haben, zu Beginn dieses Jahres Veränderungen bei der Betreuung der Heckrinder im Siesack vorzunehmen;
  • ob in Zukunft weiterhin mit Massenschlachtungen auf offenem Feld zu rechnen ist;
  • welche Regelungen das Umweltamt hinsichtlich der Vermarktung des Fleisches mit dem zuständigen Landwirt getroffen hat und
  • welche Umstände die Errichtung einer neuen Fanganlage notwendig gemacht haben.

nach oben



Die Tagesordnung der BV-Sitzung am 8.5.2019

Grüne in Mengede
Wahlbanner
für einen grünen Stadtbezirk
GRÜNE Links