Forsthaus im Rahmer / Westerfilder Wald

Mengede
30.04.2016 – Pressemitteilung

Das alte Forsthaus im Rahmer/Westerfilder Wald ist zwar ziemlich herunter-
gekommen, von der Substanz her aber noch so gut, dass eine weitere Nutzung des Gebäudes nach entsprechenden Sanierungsarbeiten durchaus denkbar ist.

Viermal haben die Vereinsmitglieder bereits das Gebäude besichtigt, ein Architekt hat das Haus begutachtet, ein Finanzierungsplan ist in Angriff genommen worden und der Verein verfügt in seinen Reihen über etliche Handwerker, die bereit wären einen Teil der nötigen Arbeiten in Eigenleistung zu übernehmen.

Die Mengeder und Huckarder Grünen würden es begrüßen, wenn die Imker das Gebäude übernehmen könnten, es wieder auf Vordermann bringen und in Schuss halten würden, so die einhellige Meinung. So könnte demnächst im Rahmer / Westerfilder Wald ein kleiner „Bienen- und Honigtempel“ entstehen. Mit ihren Vereinszielen Wald- und Umweltbildung sowie Umweltschutz wäre der gemeinnützige Verein ein idealer Partner und würde auch klar in das Konzept der Verwaltung passen, welches eine gewerbliche oder private Nutzung des Gebäudes ausschließt.

Da das Objekt inzwischen auch in die 1. Generation des Nordwärts-Projekts aufgenommen wurde, hoffen die Mengeder und Huckarder Grünen auf eine baldige Entscheidung und Unterstützung von Seiten der Stadt. Nur so kann verhindert werden, dass das alte Forsthaus noch weiter herunterkommt oder durch Vandalismus in Mitleidenschaft gezogen wird.

(Axel Kunstmann)


Archiv – Anträge & Anfragen

Archiv – Pressemitteilungen

Archiv – Themen
Sonderthemen
GRÜNE Links